Leihinstrumente

Wer nicht kaufen will, kann leihen

Die Anschaffung eines Blechblasinstruments kann, je nach Art und Qualität, ein kostspieliges Unterfangen sein. Gerade dann, wenn Kinder und Jugendliche beginnen, ein Instrument zu spielen, oder es erst eine Weile  ausprobieren möchten, stehen viele Familien oder Posaunenchöre vor diesem Problem.

Für diese Fälle hat das Posaunenwerk ein Sortiment an verschiedenen gebrauchten Blechblasinstrumenten, die bei Bedarf für die Dauer eines Jahres ausgeliehen werden können. Eine Verlängerung dieser Frist ist nach vorheriger Absprache möglich. Für Mitgliedschöre ist dieser Service kostenlos.

Nichtmitgliedschöre haben ebenfalls die Möglichkeit, Instrumente auszuleihen. Hier wird allerdings eine Jahresgebühr erhoben, die sich, je nach Rückgabe, anteilig reduziert oder erhöht:

  • hohe Instrumente (Trompete, Flügelhorn): 75,00 €
  • tiefe Instrumente (Posaune, Horn): 100,00 €
  • Tuba: 125,00 €

Alle Instrumente sind vor der  Übergabe vom Blechblasinstrumentenbauer überprüft und instandgesetzt worden und sollen in diesem Zustand wieder zurück gegeben werden. Weist das Instrument Mängel auf oder ist nicht ausreichend gepflegt worden, werden die Instandsetzungskosten dem jeweiligen Ausleiher in Rechnung gestellt.

Die Instandsetzung sieht in der Regel vor:

  • Maschine und Züge überprüfen und gangbar machen
  • große Beulen entfernen
  • putzen (wenn nötig)

Eine Anleitung zur sachgemäßen Pflege von Blechblasinstrumenten haben wir hier für Sie zusammengestellt.