Corona-Update der EKvW

04.11.2020

Corona-Update der EKvW

 

Corona-Update:
Ewigkeitssonntag / Jugendarbeit / Konfirmadenarbeit / Musik

 

 

 

An die Pfarrerinnen und Pfarrer

und die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker


in der Evangelischen Kirche von Westfalen 



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

ergänzend zu unseren Corona-Empfehlungen vom vergangenen Freitag schicken wir Ihnen heute die folgenden Informationen zur Kenntnis.

1. Totensonntag/Ewigkeitssonntag
Der Totensonntag/Ewigkeitssonntag ist einer der gut besuchten Sonntage im Kirchenjahr. Für viele Angehörige ist er eine wichtige Station auf dem Trauerweg. Doch wie lässt sich der Tag in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen liturgisch gestalten? Was ist im Vorfeld zu bedenken?
Das Zentrum Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat dazu hilfreiche Überlegungen und Vorschläge für Gottesdienste an diesem Tag veröffentlicht.

Material für Gottesdienste am Ewigkeitssonntag

Achtung: Die Ideen aus der EKHN müssen in Westfalen unter den Bedingungen der Coronaschutzverordnung NRW umgesetzt werden! 

Für Beratung rund um Fragen des Gottesdienstes steht der Fachbereich Gottesdienst und Kirchenmusik gern zur Verfügung, auch per Videokonferenz.

Fachbereich Gottesdienst und Kirchenmusik
im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung
der Evangelischen Kirche von Westfalen
Iserlohner Str. 25 (Haus Villigst)
58239 Schwerte
Carsten Haeske, Fachbereichsleitung
Carsten.Haeske(at)institut-afw.de
 
2. Jugendarbeit
Das Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW hat in einem Erlass vom 3. November 2020 darauf hingewiesen, dass - anders als in der Coronaschutzverordnung NRW festgeschrieben - sowohl Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit als auch der Jugendverbände zulässig sind. Allerdings mit maximal zehn Personen auf festen Sitzplätzen. Nach intensiven Beratungen sind die Mitglieder des Coronastabes der Evangelischen Kirche von Westfalen der Meinung, dass Kinder- und Jugendarbeit unter diesen Bedingungen nicht in geeigneter Weise möglich ist. Aus diesem Grund empfehlen wir in diesem Handlungsfeld nicht das rechtlich Mögliche auszuschöpfen, sondern zunächst bis zum 30. November 2020 auf Präsenzangebote in diesem Bereich zu verzichten und die digitalen Möglichkeiten der Kontaktpflege wieder verstärkt zu nutzen.

 3. Konfirmandenarbeit
Es bleibt bei der Empfehlung vom 30. Oktober 2020, auf Konfirmandenarbeit in physischer Präsenz bis einschließlich 30. November 2020 zu verzichten und stattdessen die vielerorts bereits bewährten digitalen Kanäle zu nutzen. 

4. Musik im Gottesdienst
Trotz einiger Nachfragen bleibt es auch hier dabei: Chöre, Ensembles (egal welcher Größe) und Orchester musizieren bis Ende November 2020 nicht. Sologesang (eine Person!) im Gottesdienst ist jedoch möglich.

Herzliche Grüße und Gottes reichen Segen für Ihren Dienst!
Die Mitglieder des Coronastabes der EKvW

P.S.: Bleiben Sie gesund und behütet!